. .



Info-Bereich


Inhalt

Geschichten rund um die Freundschaft

Szene aus: Freundschaft (Foto: Arno Declair)

KASTELL Theatermacherin Gilla Cremer eröffnet am Montag, den 8. Oktober 2018 um 20.00 Uhr mit dem Theaterstück „Freundschaft" im Gocher KASTELL die Theatersaison. Wer gute Freunde hat, sagen die Wissenschaftler, wird seltener krank, lebt länger und glücklicher. Aber was ist ein wahrer Freund, eine gute Freundin? Wie viele davon haben wir, und wo hat die Freundschaft ein Ende? Gilla Cremer und Pianist Gerd Bellmann packen das Thema beherzt an und begleiten vier Schulfreunde auf ihren Lebenswegen. Tickets gibt es zum Preis von 12,00 Euro (ermäßigt 10,00 Euro) bei der KulTOURbühne im Rathaus (Telefon: 0 28 23 / 320-202) und online im Veranstaltungskalender.

Gilla Cremer, Trägerin des Inthega-Sonderpreises 2015, hat nach ihrem Erfolg mit „Die Dinge meiner Eltern" ein neues Juwel auf die Bühne gebracht, heißt es in der Ankündigung. Und: Sie trägt Hamburgs guten Ruf in die Welt: Theatermacherin Gilla Cremer bekam die Biermann-Ratjen-Medaille. Kultursenator Carsten Brosda lobte die "unvergleichliche Hingabe, Sorgfalt und Professionalität" dieser zugleich lässigen und kompromisslosen Bühnenfrau. Sie -- stets Hauptdarstellerin, Stückeerfinderin, "Intendantin", Lichtmeisterin, Bühnenarbeiterin in einer Person -- sei mit ihren Gastspielen (die sie auch auf Englisch spielt und die sie bis nach Taiwan und Neuseeland führten) auch "eine Botschafterin der Stadt".

(Meldung vom 21.9.18 / mf-tm)