. .



Info-Bereich


Inhalt

Goch hat einen neuen Stadtschützenkönig

Stadtkönigschießen in Goch (Foto: Stadt Goch / Torsten Matenaers)

INNENSTADT Georg Creon ist der Gocher Stadtschützenkönig 2018. Er schoss zur Eröffnung der Gocher Sommerkirmes den Rumpf und darf nun für ein Jahr die Schärpe des Stadtkönigs tragen. Creon trat für die St. Georgius Schützengilde an. Den Kopf schoss Mike Vogt vom Schützenverein Tell, den rechten Flügel errang Marcel Bröckelschen vom Schützenverein Kessel-Nergena und den linken Flügel schoss Rudolf Verhaag von der St. Kosmas & Damian Schützenbruderschaft Hülm-Helsum.

Bereits bei der Kirmeseröffnung vor dem Rathaus konnten sich die Schützen über Auszeichnungen aus der Hand von Bürgermeister Ulrich Knickrehm freuen. In der Mannschaftswertung des Bürgermeisterpokalschiessens belegte der Schützenverein Nierswalde den ersten Platz mit 184 Ringen. Es folgten die St. Georgius Gilde mit 179 Ringen und die St. Kosmas & Damian Schützenbruderschaft Hülm-Helsum mit 178 Ringen. Die Einzelwertung konnte Arndt Meching aus Nierswalde mit 48 Ringen nach Stechen für sich entscheiden. Auf den zweiten Platz kam Dirk Hermsen von der St. Georgius Gilde mit 48 Ringen, dritte wurde Nadine Hühnlein vom Schützenverein Kessel-Nergena mit 47 Ringen nach Stechen.

Die Stadt Goch gratuliert allen erfolgreichen Schützen herzlich. Ein besonderer Dank aus dem Rathaus gilt der St. Georgius Schützengilde. Der Verein hat in diesem Jahr das Bürgermeisterpokal- und das Stadtkönigschießen hervorragend organisiert.

Die Sommerkirmes läuft noch bis einschließlich Dienstag, den 3. Juli. Sie endet wie gewohnt bei Einbruch der Dunkelheit mit einem Feuerwerk. Am Montag (2. Juli) laden die Schausteller zum Familientag mit vergünstigten Preisen ein.

(Meldung vom 2.7.18 / tm)