. .



Info-Bereich


Inhalt

Informationsveranstaltung zu den Ländern des Balkan

Flaggen: Goch - miteinander Stadt

MUSEUM Ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe Engagierte und weitere Interessierte sind am Freitag, den 17. November 2017 um 18.30 Uhr ins Museum Goch eingeladen. Dort findet unter dem Titel „Westbalkan - zwischen Postkommunismus und Realität." der nächste Themenabend im Rahmen der Länderreihe statt. Anmeldungen sind bis zum 15. November 2017 bei Monika Riße, Koordinatorin Flüchtlingshilfe / Integration der Stadt Goch, möglich. Email: monika.risse@goch.de, Telefon: 0 28 23 / 4 19 35 12.

"Westbalkan" ist kein historisch gewachsener Begriff, sondern ein Terminus, der auf dem EU-Gipfel von 1998 eingeführt wurde. Er sollte nach dem EU-Beitritt von Rumänien und Bulgarien die südosteuropäischen Staaten bezeichnen, die als nächste der EU beitreten sollten. Seitdem ist eine lange Zeit vergangen und es war in den letzten Jahren eine starke Fluchtbewegung vom Westbalkan zu verzeichnen. Wie passt das alles zusammen?

Im ersten Teil des Abends wird die Sozialpädagogin und interkulturelle Trainerin Darija Jeftić einen Überblick über die einzelnen Länder und die gemeinsame wechselvolle Geschichte sowie die unterschiedlichen Kulturen und Gesellschaften geben. In einem zweiten Teil stehen die Biographien der Menschen im Vordergrund. Es werden Fluchtgründe und Beispiele gelungener Integration dargestellt und auch Möglichkeiten der Rückkehr oder legaler Migration gemeinsam diskutiert. Ende der Veranstaltung ist gegen 21.30 Uhr.

(Meldung vom 8.11.17 / mr-tm)