. .



Info-Bereich


Inhalt

Klamauk oder pure Wahrheit?

Annette Wozny-Koepp (Foto: Privat)

INNENSTADT Jetzt Samstag (18.3.17) startet um 11 Uhr die erste Führung der Saison durch die Gocher Innenstadt. Gästeführerin Annette Wozny-Koepp pendelt zwischen den Epochen und versetzt ihre Besucher zurück ins Mittelalter. Sie zeigt Orte, die skurrile, spannende und immer interessante Geschichte(n) bieten. Nur, ob sie auch alle den Tatsachen entsprechen, das ist die Frage. Denn die Geschichten sind so spannend, dass der Gästeführerin schon mal die Fantasie übersprudelt und sie ein wenig zu flunkern beginnt... Wer errät, was wahr und was geflunkert ist? Treffpunkt ist um 11.00 Uhr vor dem Rathaus, die Teilnahme kostet 4 Euro pro Person. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Die Führung hat den Titel „Wahre Geschichte(n) aus Goch?!" Unterwegs erfahren die Teilnehmer viel Wissenswertes über die mehr als 750 Jahre alte „betuchte Stadt" Goch, die doch so „nah am Wasser gebaut" ist. Ergreifende Geschichten von Schulschwänzern, die im Gefängnis einsitzen mussten, Fehden zwischen Grafen und Herzögen, makabre Geschichten um die „Notdurft" sowie Amüsantes aus der Straßengeschichte und dem Schmugglerwesen erheitern bei der Rundtour durch Goch. Eine Gästeführung, bei der sicherlich auch Ur-Gocher noch manch nette Anekdoten erfahren und Zugezogene viel Wissenswertes in spannender und amüsanter Weise vermittelt bekommen.

Gästeführungen in Goch bietet die Stadt Goch bis zum Oktober regelmäßig an. Weitere Infos gibt es hier.

(Meldung vom 13.3.17 / ext-tm)