. .



Info-Bereich


Inhalt

Neue Gleichstellungsbeauftragte im Rathaus

Friederike Küsters (Mitte) mit Bürgermeister Ulrich Knickrehm und ihrer Vorgängerin Monika van Heek (Foto: Stadt Goch / Torsten Matenaers)

GOCH Zum Jahresbeginn hat Friederike Küsters (55) die Funktion der Gleichstellungsbeauftragten bei der Stadtverwaltung Goch übernommen. Sie ist seit über 11 Jahren bei der Stadt Goch beschäftigt. Als Mitarbeiterin des Jugendamtes gab es bereits viele Berührungspunkte zum Bereich der Gleichstellung, unter anderem am Runden Tisch gegen häusliche Gewalt. Hier ist Friederike Küsters seit Jahren Mitglied. Vielen Eltern ist Küsters aus dem Bereich „Frühe Hilfen" bekannt.

Sie tritt die Nachfolge von Monika van Heek an, die nach 7 Jahren auf eigenen Wunsch aus dem Amt der Gleichstellungsbeauftragten ausscheidet und jetzt als Rechnungsprüferin beim Rechnungsprüfungsamt tätig ist. Gemeinsam mit Bürgermeister Ulrich Knickrehm gratulierte sie ihrer Nachfolgerin Friederike Küsters und wünschte viel Erfolg bei ihren künftigen Aufgaben.

(Meldung vom 2.1.17 / mh-tm)