. .



Info-Bereich


Inhalt

Think different! – Die Anleitung zum Querdenken

GO! 4 more performance im Kastell (Foto: Marjolein van der Mey)

KASTELL Deutschland lebt von der Wirtschaftskraft vieler kleiner Mittelständler. So war es auch nicht verwunderlich, dass gut 160 Unternehmer und Manager`*innen den Weg ins Gocher Kastell gefunden haben, um Christian Buchholz zu erleben, der zum Querdenken aufgerufen hatte.

Der Innovationscoach aus dem Hause „Die Unternehmensentwickler" stellte klar: Hinterfragen Sie regelmäßig Regeln im Unternehmen. „Warum machen wir das eigentlich so und nicht anders?" Ist man nicht gerade als Pilot beruflich tätig, ist das Hinterfragen von scheinbar Unabänderlichem der erste Schritt, Verbesserung zu erzielen. In einer sich immer schneller wandelnden Welt gilt es, „Ideen zu beschleunigen", so der Change-Experte. „Fragen Sie sich doch einmal, wie zufrieden sind Sie eigentlich mit der Geschwindigkeit, in der in Ihrem Unternehmen Veränderungsideen transportiert werden?" Das Publikum erkannte; Jede Idee hat einen Zwillling. Erst wenn wir ein Problem erkennen, arbeiten wir an der Lösung. Innovationslenker haben längst erkannt, dass der Weg zur Veränderung über ein kluges Fehlermanagement führt. „Wir müssen mit der Unvollkommenheit leben!" so Buchholz. „Wer aus Fehlern lernt und sie nicht verteufelt, wird richtig gut. Dazu braucht es eine Unternehmenskultur die auf Vertrauen, Offenheit, Transparenz und Fairness setzt, in der sich die Mitarbeiter auch eingeladen fühlen, den Unternehmenswert mit zu gestalten."

GO! 4 more performance im Kastell (Foto: Marjolein van der Mey)

Die Zuhörer haben die Leidenschaft des Unternehmensberaters für Querdenken, für Innovation und für eine innovationsfreundliche Unternehmenskultur im KASTELL quasi greifen können. Nun gilt es, diese Impulse klug ins eigene Unternehmen und in die eigene Verwaltung zu transportieren. „Ein Weg, der sich lohnt", weiß Buchholz. Und der muss es wissen, ist der Düsseldorfer doch bereits in 21 Ländern der Welt beratend aktiv, um erfolgreiche Unternehmen weiter zu stärken.

„Dies war unser 4. Streich", zog Barbara Baratie von den Unternehmensentwicklern, Bilanz. „Go! 4more performance" ist eine Kooperation von Wirtschaftsförderung der Gemeinden Goch, Uedem und Weeze, der Handwerkerschaft im Kreis Kleve, des Einzelhandelsverbandes, der VHS, der Werbegemeinschaften und des Kompetenzzentrums Frau und Beruf NRW, die gemeinsam an neuen Ideen zur „neuen Qualität der Arbeit" für den Mittelstand arbeiten. Die Wirtschaft darf sich auf weitere starke Impulse im Herbst 2018 freuen.

(Meldung vom 19.3.18 / ext-tm)