. .



Info-Bereich


Inhalt

Bekanntmachung zur Vorschlagsliste für die Wahl der Jugendschöffen sowie für die Wahl der Hauptschöffinnen und Hauptschöffen

Der Jugendhilfeausschuss der Stadt Goch hat in seiner Sitzung am 05.07.2018 die nach § 35 Jugendgerichtsgesetz (JGG) vorgeschriebene Vorschlagsliste für die Wahl der Jugendschöffen für die Amtszeit 2019 bis 2023 beschlossen. Der Rat der Stadt Goch hat in seiner Sitzung am 12. Juli 2018 die nach § 36 Gerichtsverfassungsgesetz (GVG) vorgeschriebene Vorschlagsliste für die Wahl der Hauptschöffinnen und Hauptschöffen für die Amtszeit 2019 bis 2023 beschlossen.

Die beiden Vorschlagslisten liegen bei der Stadtverwaltung Goch, Rathaus, Markt 2, Zimmer 3.06, in der Zeit vom 19. Juli bis 27. Juli 2018 zu jedermanns Einsicht wie folgt aus:

  • montags und dienstags: 08.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr,
  • mittwochs und freitags: 08.30 bis 12.00 Uhr,
  • donnerstags: 08.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Gegen die Vorschlagslisten kann gemäß § 37 GVG binnen einer Woche, gerechnet vom Ende der Auslegungsfrist, schriftlich oder zur Niederschrift mit der Begründung Einspruch werden, dass in den Vorschlagslisten Personen aufgenommen sind, die nach § 32 GVG nicht aufgenommen werden durften oder nach §§ 33 und 34 GVG nicht aufgenommen werden sollten. Über Einsprüche gegen die Vorschlagslisten entscheidet der Schöffenwahlausschuss.

Goch, 13.07.2018
Gez. Ulrich Knickrehm
Bürgermeister