. .



Info-Bereich


Inhalt

Ihr Kontakt:
Tourist Info
Rathaus, Markt 2
47574 Goch

Telefon: 0 28 23 / 320-148
Telefax: 0 28 23 / 320-748
E-Mail: tourist-info@goch.de

Unterwegs in Goch
Stadtführer für Goch und Umgebung

Titelbild des Reiseführers Unterwegs in Goch

Maria Luft hat einen begleitenden Reiseführer (ISBN: 978-3-925747-08-3) geschrieben. Diesen erhalten Sie für 11,90 Euro in der Tourist Info und im lokalen Buchhandel.


Wallfahrtsort Goch

Entweder ist er ein Narr oder ein Heiliger, staunte der Bischof von Roermond, Johann August Paredis, als ihm 1874 Arnold Janssen berichtete, er beabsichtige, ein Haus für die Ausbildung von Missionaren zu bauen. Im Jahr darauf setzte er das Vorhaben in die Tat um und legte so den Grundstein für eine der bedeutendsten Ordensgründungen der Neuzeit: die Steyler Ordensfamilie.

Mit der Heiligsprechung Arnold Janssens auf dem Petersplatz in Rom am 5. Oktober 2003 durch Papst Johannes Paul II. nahm die Erhebung der Stadt Goch zum Wallfahrtsort ihren Lauf.

Die Kirche Sankt Maria-Magdalena der katholischen Pfarrgemeinde St. Arnold Janssen, eine dreischiffige gotische Backsteinkirche aus dem 14. Jahrhundert, ist als Taufkirche des heiligen Arnold Janssen seit dem 18.5.2005 offiziell als Wallfahrtskirche anerkannt. In ihr befindet sich eine Büste des Heiligen.

Arnold Janssen Geburtshaus Arnold Janssen Arnold Janssen Haus Arnold Janssen Haus
Fotos: Heinz Meyen, Christoph Raffelt

Modern ist die 1982 geweihte Arnold-Janssen-Kirche. Alle architektonischen Linien gehen vom Mittelpunkt des Brunnens auf dem Kirchplatz aus. Für den ganzen Erdkreis stehen die Stelen, die mit Quadraten gekrönt sind und den Brunnen umgeben. Das Quadrat in seiner geometrischen Vollkommenheit symbolisiert die Stadt Gottes, das himmlische Jerusalem. In der Kirche ist es immer wieder zu sehen: an der Wand hinter dem Altar, am Kreuz, am Tabernakel, am Ambo, in den Fenstern oder in der Form der Monstranz.

Jährlich finden in Goch die Arnold-Janssen-Tage statt. Sie bieten Interessierten die Möglichkeit, auf den Spuren des Heiligen zu wandeln und sich durch ein vielfältiges Programm bereichern zu lassen, das Spiritualität, Kultur und Begegnung verbindet. Alle zwei Jahre wird in diesem Rahmen der Arnold-Janssen-Preis verliehen.

Neu eröffnet wurde 2008 der Vaterunser-Weg im Stadtpark. Er ist als Meditations- und Andachtsweg nicht nur für zahlreiche Pilger eine Alternative zu einem Kreuzweg.

Seit 2007 ist ein ehemaliger Steyler Missionar zum Wallfahrtsbeauftragten der katholischen Pfarrgemeinde St. Arnold Janssen berufen worden, der die Tradition Arnold Janssen in Goch weiter stärkt.