. .



Info-Bereich


Inhalt

Ihr Kontakt

Friederike Küsters
Markt 2
47574 Goch
Telefon: 0 28 23 / 320 - 199
Fax: 0 28 23 / 320 - 799
E-Mail: friederike.kuesters@goch.de

Sprechzeiten

Termine nach Absprache


Weiterbildungsangebote und Veranstaltungstipps

Veranstaltung zum internationalen Männertag
am 29.11.2018 in Goch
MANN trifft sich wieder – Gleichstellung betrifft Frauen und Männer!

Die Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Goch und der Gemeinde Weeze laden anlässlich des Internationalen Männertages ins GOLI-Theater nach Goch ein. Zu Gast Ende November ist der Autor Manfred Theisen. Es geht ihm um "die schönste Nebensache der Welt - und trotzdem eine Hauptsache der Welt der Männer ". Das kann natürlich nur Fußball sein. Theisen hat ein Buch dazu geschrieben, das extrem ungewöhnlich ist. Und vielleicht gerade deshalb ist es generationenübergreifend auf der Shortlist zum "Fußballbuch des Jahres" gelandet. Aus diesem Buch wird der Autor berichten. „Und wer sich nicht für Fußball interessiert, der wird am Ende wissen, warum dieser Sport so wichtig für unsere Gesellschaft ist. Und warum auch wir „Einer von 11“ sind. Lassen Sie sich auf das Abenteuer Fußball ein“, so die Gleichstellungsbeauftragten.

Pressekonferenz zum Männertag 2018 (Foto: Niklas Preuten)

Die Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde Weeze und der Stadt Goch setzen mit dieser Veranstaltung erneut ein Zeichen für die Gleichstellung vor Ort. Nach dem Erfolg vom vergangenen Jahr stand schnell fest, dass der 2. Männertag kommen wird. „Die gelebte Ideenfindung, als Thema des 1. Männertages, brachte so einiges zu der neunen Veranstaltungsidee mit. Fündig sind wir geworden, das sieht man spätestens jetzt! Im Rahmen der Gleichstellungsarbeit geht es uns bei der Veranstaltung zum Männertag um ein gemeinsames Zeichen, da das Miteinander entscheidend ist. Gleichstellung betrifft Frauen und Männer, diese Tatsache vergessen viele“, so Friederike Küsters, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Goch. „Wir freuen uns, wie schon 2017 auf eine erfolgreiche Veranstaltung, die vom Zusammenspiel der Partner lebt. Ob, wie 2017, mit dem gebackenen Mann in Lebensgröße oder den Männerblumen (Kakteen), den Ideen ist auch diesmal der Raum gegeben. Gespielt wird mit einem vermeintlichen männlichen Klischee: Fußball! Aber es geht um mehr!“, erklärt Nicola Roth, Gleichstellungsbeauftragte aus Weeze. Die Gäste dürfen also gespannt sein.

Kontakt und Karten:
Stadt Goch, Gleichstellungsbeauftragte Friederike Küsters
Tel.: 0 28 23 /  320-199; gleichstellungsbeauftragte@goch.de
Gemeinde Weeze, Gleichstellungsbeauftragte Nicola Roth
Tel.: 0 28 37 / 91 01 01; gleichstellung@weeze.de

Aktion zum Tag gegen Gewalt an Frauen am 25.11.18
Aktionstag am 24.11.18:
Kooperation der Gleichstellungsbeauftragten in Weeze und Goch

Logo Nein zu Gewalt an Frauen

Aufbauend auf die „Aufkleber-Aktion" zum Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen, die in den Kommunen durchgeführt wurden, werden wir am 24.11. den „Weg aus der Gewalt" laufen. (Bei der Aufkleber-Aktion haben in den Kommunen viele Unternehmen und Einrichtungen teilgenommen und die Aufkleber in die Damentoiletten geklebt, um einen geschützten Zugang zu der Nummer des Hilfetelefons zu ermöglichen.)
Ziel ist es aufzuklären und ein Zeichen vor Ort gegen Gewalt zu setzen. Unser Motto lautet in diesem Jahr:
"Wir brechen das Schweigen, damit die Stimme nicht versagt"
In Anlehnung dazu werden wir Hustenbonbons verteilen sowie Material vom Hilfetelefon und wer spenden möchte, ist dazu herzlich aufgefordert.
Die Geschäftsstellen der Provinzial in Weeze und Goch werden in der Woche vom 19.11-24.11.18 bereits in den Filialen Spenden sammeln und Material des Hilfetelefons ausgeben.Das Spendenschwein soll sich dann am Aktionstag weiter füllen.
Am 24.11. wird der REWE Markt in Weeze und der dm Markt in Goch die Aktion unterstützen und ebenfalls Materialien des Hilfetelefons herausgeben. Beginn der Aktion ist um 9.30 Uhr in Weeze vor dem Rathaus .Es wird ein Rundweg durch den Ortskern gemacht.
Gegen 11.00 Uhr werden wir vor dem Rathaus in Goc starten und die Runde durch die Innenstadt von Goch zurücklegen.
Endpunkt wieder das Rathaus mit einem Abschlussfoto. (ca. 12.30 Uhr)
Unsere Kapuzenpullis mit dem Logo des Hilfetelefons, die uns der Airport Niederrhein gestiftet hat, werden wir erneut tragen und erkennbar sein.